Fortuna-Fans gegen Depression

Einen Freund zu verlieren ist schmerzhaft und schwer. Wenn sich der Freund auch noch aus freiem Willen dazu entschließt aus dem Leben zu treten, weil er den Zustand seiner Krankheit nicht mehr aushalten konnte, dann lässt dies nur ahnen wie tief die Wunden in seinem Inneren waren. Wunden, die kein Verband und keine Salbe heilen können.

Wir wollen euch deswegen in der kommenden Woche auf ein wichtiges Thema aufmerksam machen, das uns sehr am Herzen liegt: Depressionen! Trotz vermehrt in die Öffentlichkeit tretender Fälle, wie z.B. dem Tod von Robert Enke, findet die Krankheit nach wie vor in der Gesellschaft wenig Akzeptanz und Gehör.

Wir wollen die Menschen ermutigen sich mit dem Thema Depressionen auseinanderzusetzen, sich zu informieren und über das Thema gemeinsam zu sprechen. Allen Betroffenen wollen wir Kraft spenden und Mut geben sich professionelle Hilfe zu suchen. Und an alle wollen wir appellieren, die Krankheit ernst zu nehmen und den betroffenen Personen den Rückhalt zu geben, den sie benötigen – so schwer und anstrengend dieser Weg auch sein mag.

Um über diese schlimme Krankheit aufzuklären veranstalten wir mit dem Düsseldorfer Bündnis gegen Depression am Donnerstag den 11.04.2019 um 18:30 Uhr einen Info-Abend im Haus der Jugend ( Lacombletstraße 10) Alle Fortuna-Fans und alle Interessierten sind herzlichst eingeladen.

Mit Dr. med. Milenko Kujovic, Leiter des Zentrums für Affektive Störungen im LVR-Klinikum, Thorsten Nolting, Oberarzt im LVR-Klinikum, sowie Andrea Melville-Drewes, Leiterin der Abteilung Sozialpsychiatrie, Gesundheitsamt Düsseldorf und Jennifer Pott, Psychologische Psychotherapeutin, werden hochkarätige Fachredner anwesend sein, die einen Vortrag zu den Themen Depression und Suizidalität halten werden und anschließend für eine Diskussions- und Fragerunde zur Verfügung stehen.

Auch der Spieltag gegen den FC Bayern München am Sonntag soll ganz im Zeichen gegen Depression stehen. Nach dem Spiel sammeln wir Becher- und Geldspenden, die zu 100% an das Düsseldorfer Bündnis gegen Depression übergeben werden.

Also erscheint zahlreich zum Info-Abend und spendet fleißig.

Gemeinsam gegen Depression!

Ultras Düsseldorf 2000 – Cedi für immer in unseren Herzen!

Infos zum Frankfurt-Spiel

Hallo Fortuna Fans,

sind wir doch gerade erst mit dem Aufstieg in die erste Bundesliga den unliebsamen Montagsspielen scheinbar vorerst aus dem Weg gegangen, finden wir uns schneller als gedacht an eben diesem Wochentag wieder zu einem Punktspiel unserer Fortuna zusammen. Für uns alle ist spätestens jetzt eine rote Linie überschritten. Während sich der deutsche Profifußball in den letzten Jahren immer mehr zu einer Massenvermarktung mit möglichst vielen verschiedenen Anstoßzeiten entwickelt, rückt der Samstagnachmittag als ursprünglich einziger und richtiger Spielbeginn immer mehr in den Hintergrund. In den letzten Tagen und Wochen haben wir uns in verschiedenen Gesprächsrunden mit der gesamten Fanszene konstruktiv über diese Thematik ausgetauscht, Gedanken und Meinungen zusammengetragen und daraus diverse mögliche Protestformen entwickelt. Nun möchten wir Euch über die geplanten Aktionen informieren. Vorab: Dieser Protest richtet sich natürlich in keiner Weise gegen die Mannschaft oder den bisherigen Saisonverlauf. Jedoch sind unserer Meinung nach die folgenden Schritte notwendig. Trotz der durchaus positiven Entwicklungen in Form der Abschaffung aller Montagsspiele in der ersten Liga ab der Saison 2021/2022 gibt es in den unteren Ligen immer noch genug Vereine, welche an diesem oder ähnlich arbeitnehmerunfreundlichen Wochentagen teilweise quer durch die Republik fahren müssen. Wie schnell auch wir wieder in den besagten Ligen antreten könnten, zeigt ein Blick in die Vergangenheit. Auch wenn die Entwicklung derzeit eher Gegenteiliges vermuten lässt, ist es unsere Aufgabe, weiterhin für fanfreundliche Anstoßzeiten einzutreten.

Deshalb gilt für das Frankfurt-Spiel:

  • Wir und viele weitere Fanclubs der Süd verzichten geschlossen auf die üblichen Zaunfahnen und Tifo-Materialien.
  • Die aktive Fanszene wird die ersten ‪15:30‬ Minuten des Spiels den Mittelsektor der Südtribüne freihalten und sich im Umlauf des Stadions aufhalten. Anschließend wird der Block gemeinsam betreten.
  • In der restlichen Halbzeit gibt es verschiedene weitere Aktionen, es findet jedoch kein organisierter Support statt.
  • Mit Beginn der zweiten Spielhälfte wird der Support ausschließlich über die Lautsprecheranlagen koordiniert.

Wir rufen alle Fortuna-Fans auf sich uns anzuschließen und gemeinsam ein Zeichen gegen fanunfreundliche Anstoßzeiten und für den Samstagnachmittag zu setzen. Gerne informieren wir Euch am Spieltag selber über die weiteren geplanten Aktionen. Bei Fragen sprecht uns einfach an.

Alles aus Liebe Alles für Fortuna!

Treffpunkt Leverkusen


Treffpunkt Leverkusen:
13 Uhr Schumacher Oststraße – Bis Sonntag!